Pressemitteilungen 2017 ()

IPG Automotive arbeitet zukünftig mit dem Visualisierungsspezialisten rFpro zusammen

Neue Partnerschaft ermöglicht realitätsgetreue Echtzeit-Visualisierung für die Simulationslösung CarMaker

Karlsruhe, 12. Juli 2017

Seit Mai dieses Jahres kooperiert IPG Automotive mit dem britischen Unternehmen rFpro. Spezialisiert auf die Visualisierung für Fahrsimulatoren liefert rFpro jetzt auch hochauflösende Echtzeit-Visualisierungen für Anwendungen mit der CarMaker-Produktfamilie von IPG Automotive.

Mit rFpro arbeitet IPG Automotive nun mit einem Partner zusammen, der über eine große Bibliothek an fotorealistischen High-Definition-Modellen von öffentlichen Straßen und OEM-Teststrecken verfügt. Mit der Implementierung im Release 6.0 der CarMaker-Produktfamilie können OEMs und Zulieferer Tests im virtuellen Fahrversuch für sowohl kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme als auch automatisierte Fahrfunktionen auf einer ganz neuen Ebene durchführen.

Die fotorealistischen Visualisierungen ermöglichen hochwertige virtuelle Szenarien von beispielsweise speziellen Witterungsverhältnissen wie Nebel, die tiefer stehende Sonne in den Wintermonaten, Reflexionen oder auch fehlerhafte Straßenmarkierungen – alles in Echtzeit und HDR simuliert. Es können auch problemlos mehrere synchronisierte Kamera-Feeds von rFpro mit diesen Eigenschaften verwendet werden. „Mit der Produkterweiterung unterstreichen wir unseren Anspruch, den realen Fahrversuch in höchstem Maße realistisch und reproduzierbar abzubilden und ergänzen unser 3-D-Visualisierungswerkzeug IPGMovie um das breite Spektrum an Funktionen, das uns rFpro mit seinen Visualisierungen bietet“, freut sich der Leiter des Business Development bei IPG Automotive Martin Elbs.

Die Kooperation zwischen IPG Automotive und rFpro geht jedoch noch weiter: Die mit den Simulationslösungen der CarMaker-Produktfamilie erstellten Szenarien werden zukünftig auch in der rFpro-Umgebung durch den Einsatz einer entsprechenden HDR-Rendering-Engine visualisiert. Nimmt man also beispielsweise Änderungen an den Wettereinstellungen in CarMaker vor, werden die Wetterszenen automatisch neu gerendert. Somit wird erreicht, dass umfangreiche Testkataloge für ADAS und Trainingsdaten für Deep Learning-Algorithmen konfiguriert werden können.

Ebenso lassen sich die qualitativ hochwertigen digitalen Modelle von realen öffentlichen Straßen und Teststrecken, die in rFpro erstellt wurden, nun auch mit den Radar-, Lidar- und Ultraschall-Sensormodellen von IPG Automotive kombinieren.

„Wir sind sehr erfreut, dass IPG Automotive uns als Partner für Kamera-Anwendungen ausgewählt hat", so der technische Direktor von rFpro Chris Hoyle. "Es gibt eine natürliche Synergie zwischen unseren Firmen. rFpro ist auf effizientes und qualitativ hochwertiges Rendering fokussiert, IPG Automotive hat die passenden Sensor- und Fahrzeugmodelle. Genau das ergänzt die Softwarelösungen der CarMaker-Produktfamilie und ermöglicht den Kunden von IPG Automotive nun die gesamte Werkzeugkette virtuell in HDR zu testen und so Entwicklungszeit und -kosten deutlich zu senken."

Die fotorealistischen Visualisierungen von rFpro ermöglichen hochwertige virtuelle Szenarien für Anwendungen mit der CarMaker-Produktfamilie.

Zugeordnete Dateien

IPG Automotive PM rfPro Zusammenarbeit DE
0.46 MB / PDF
IPG Automotive PM rFpro Zusammenarbeit Print
3.13 MB / JPG
IPG Automotive PM rFpro Zusammenarbeit Web
0.64 MB / JPG