Pressemitteilungen 2019 ()

IPG Automotive national und international weiter auf Expansionskurs

Karlsruher Unternehmen eröffnet neue Büros in Peking und Frankfurt am Main

IPG Automotive wächst kontinuierlich. Nach Tochtergesellschaften in China, Frankreich, Japan, Korea und den USA sowie Büros in Braunschweig und München eröffnete der Technologieführer für den virtuellen Fahrversuch nun weitere Büros in Peking und Frankfurt am Main. IPG Automotive stärkt damit seine nationale und internationale Präsenz weiter.

Die Weiterentwicklung von Fahrerassistenzsystemen mit Blick auf automatisiertes und zukünftig autonomes Fahren, der zunehmende Fortschritt in weiteren relevanten Technologiebereichen sowie die Komplexität der aktuellen Fahrzeugentwicklung machen den Einsatz von virtuellen Tests unerlässlich. Durch virtuelle Fahrversuche lassen sich reale Testfahrten optimal ergänzen sowie Zeit und Kosten sparen.

Die Simulationslösungen der CarMaker-Produktfamilie von IPG Automotive überzeugen Kunden und Partner aus der Automobil- und Zuliefererindustrie weltweit. „Unsere Kunden setzen auf die innovativen Produkte und nutzen diese für Anwendungen im Bereich automatisiertes Fahren, zur Antriebsstrangentwicklung oder für die Auslegung der Fahrdynamik. Wir freuen uns darauf, unseren Kunden durch die neuen Büros einen noch direkteren und umfassenderen Support beim durchgängigen Entwickeln, Kalibrieren, Testen und Absichern von mechanischen und mechatronischen Systemen im Gesamtfahrzeug bieten zu können“, freut sich Geschäftsführer Steffen Schmidt über den nationalen und internationalen Wachstumskurs.

Alle Standorte in Deutschland sowie der Tochterfirmen auf einen Blick sowie Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

IPG Automotive weltweit vertreten. (c) IPG Automotive

Zugeordnete Dateien

IPG Automotive Bueroeroeffnungen DE Print
2.38 MB / JPG
IPG Automotive Bueroeroeffnungen DE Web
0.73 MB / JPG
IPG Automotive PM Expansion DE final
0.26 MB / PDF